Ob als Muffins oder als Kuchen: Saftig wird's mit Rhabarber!

[einfach + gesund] Frühstücks-Idee: Rhabarber-Hafer-Muffins / -Kuchen

Hallo ihr Lieben!

Mein Blog soll nicht nur aus Kosmetik-Beiträgen bestehen, daher finde ich: Es wird mal wieder Zeit für ein Rezept 🙂

Ich backe und – vor allem! – koche im Alltag sehr viel. Da ich kein Freund von Fertiggerichten bin (klar, hin und wieder greife ich auch mal auf eins zurück, aber eben sehr selten!) und frische Lebensmittel bevorzuge, komme ich da nicht drum herum :o)

Wenn ich mir Zeit dafür nehmen kann, habe ich auch Spaß, zu experimentieren, eigene Kreationen zu entwickeln, die Zutaten im Detail aufzuschreiben.

So sind auch diese Rhabarber-Hafer-Muffins entstanden, die ich mir als gesunde Frühstücks-Alternative überlegt habe. Gesund deshalb, weil sie mit relativ wenig Fett auskommen und statt Industriezucker Honig enthalten ist ♥

Rhabarber-Hafer-Muffins

Rhabarber-Hafer-Muffins

Zutaten für 12 saftige Muffins:

  • 100g Haferflocken (kernig bzw. Großblatt)
  • 150g Weizenmehl Type 550
  • 50g Weizenvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver (Weinstein)
  • 1/4 TL Natron
  • 8g Vanillezucker (1 Päckchen)
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (M)
  • 100 g Honig
  • 50g Butter
  • 140g Buttermilch
  • ca. 500 g Rhabarber

Nährwerte für 1 Stück (Ø): 183 kcal, 6g Fett, 24,9 g Kohlenhydrate, 5,6 g Eiweiß

Schritt für Schritt zu gesunden Küchlein aus Hafer und Rhabarber

Den Rhabarber waschen, putzen und in ca. 1 cm große Stückchen schneiden. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden (unbedingt – die weichen Muffins lassen sich sonst nur schwer aus der Form lösen!) und den Backofen auf 175° C vorheizen (Umluft).

Haferflocken, Mehle, Backpulver, Natron, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel mischen.

In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Honig und der Butter cremig aufschlagen. Die Buttermilch unterrühren. Dann die trockenen Zutaten untermischen, bis keine Klümpchen mehr in der Masse sind. Zum Schluss die Rhabarber-Stücke gut unterheben.

Die fertige Maße gleichmäßig auf die Formen des Muffinblechs verteilen. Ca. 30 Minuten backen.

lecker, saftig und gesund – auch zum Kaffee! :)

lecker, saftig und gesund – auch zum Kaffee! 🙂

Tipps und Abwandlungen

  1. Wer die leckeren Rhabarber-Hafer-Muffins wie ich zum Frühstück essen möchte, kann auch 200 g Haferflocken und stattdessen nur insgesamt 100 g Mehl verwenden (z. B. 50 g Type 550 und 50g Weizenvollkornmehl). Dann sind sie noch sättigender. In dicht verschlossenen Dosen halten sich die kleinen Kuchen im Kühlschrank übrigens locker mehrere Tage frisch. Länger als eine Woche würde ich sie aber so nicht aufbewahren.
  2. Statt der Buttermilch klappt es auch, 100 g fettarmen Joghurt mit 50 ml fettarmer Milch zu verrühren und dies anstelle der Buttermilch in den Teig zu geben.
  3. Im frisch gebackenen Zustand kommt die Säure des Rhabarbers noch sehr gut durch. Mir schmecken die Muffins gut durchgezogen am nächsten Tag noch besser als frisch gebacken, da sich die Süße des Teiges und die Säure des Rhabarbers dann gut miteinander „vermischt“ haben. 🙂

Rezept-Variante: Rhabarber-Hafer-Kuchen mit Baiser-Haube

Mit leckerer Eischnee-Haube: Rhabarber-Hafer-Kuchen

Mit leckerer Eischnee-Haube: Rhabarber-Hafer-Kuchen

Die Zutaten und Vorgehensweise sind wie oben, allerdings werden die Eier getrennt und nur das Eigelb wandert in den Teig.

Das Eiweiß wird mit 80 – 100 g Puderzucker zu einer festen Maße aufgeschlagen. Dies dauert 5 bis 10 Minuten mit dem Handrührgerät.

Statt des Muffinblechs den Boden einer Springform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier bedecken und den Rand gut einfetten.

Den fertigen Teig einfüllen und ebenfalls im vorgeheizten Backofen bei 175° C (Umluft) backen. Nach ca. 30 Minuten den aufgeschlagenen Eischnee auf den Kuchen geben und weitere 15 Minuten backen (die Temperatur eventuell auf 150° C herunterschalten und beobachten, ob die Baiser-Haube nicht zu dunkel wird).

saftig, süß und ein wenig herb-sauer

saftig, süß und ein wenig herb-sauer

 

Guten Appetit! :)

Guten Appetit! 🙂

 


Was esst ihr am liebsten zum Frühstück?

Lasse mir gern einen Kommentar da :)